ALFA ROMEO SIEGT BEI DER 90. AUSGABE DER MILLE MIGLIA.

Die 90. Ausgabe der Mille Miglia – «das schönste fahrende Museum der Welt», wie es Enzo Ferrari so treffend beschrieb – endete kürzlich an der Ziellinie in Brescia. Dieses historische Rennen, welches von 18. bis 21. Mai stattfand und wohl das berühmteste seiner Art ist, folgte einer aufregenden Route. Der Start und das Ziel waren in Brescia und die mittlere Etappe in Rom.
Alfa Romeo war als Autosponsor des Events seit Beginn der unangefochtene Star der Mille Miglia und gewann elfmal in den Jahren von 1927 bis 1957 des ursprünglichen Wettrennens: Ein Rekord, der unangefochten ist.
Die Tradition des Gewinnens setzte sich auch in der letzten Ausgabe mit dem Sieg des erstaunlichen 6C 1750 GS (1931) und dem 3. Platz des eleganten 6C 1500 Gran Sport Zagato (1933) fort.



Die Mille Miglia ist jedoch mehr als ein Rennen für legendäre Autos. Dieser Anlass zieht zehntausende von Fans aus der ganzen Welt an. Er ist schlechthin die beste Gelegenheit, um nicht nur die glorreiche Vergangenheit von Alfa Romeo zu feiern, sondern auch um die Neuheiten der Marke dem breiten Publikum voller Enthusiasten vorzustellen. Die historischen Schmuckstücke wurden über die gesamte Strecke von der verführerischen Giulia und vom Stelvio begleitet, dem ersten SUV von Alfa Romeo. Diese beiden Modelle haben bereits rund um den Globus die Herzen aller wahren Alfa Romeo Fans erobert und repräsentieren das neue Paradigma der Marke bezüglich Stil, Technologie und Leistung.


Turin, 25. Mai 2017