ALFA ROMEO BEI DER MILLE MIGLIA 2019

Die 37. Ausgabe der Mille Miglia steht in den Startlöchern. Alfa Romeo macht sich wieder einmal bereit, auf der 1.800 km langen Route Brescia-Rom-Brescia zu den wichtigsten Protagonisten zu gehören – immerhin ist die Marke mit 11 Triumphen zwischen 1927 und 1957 der Rekordsieger in diesem Rennen.

 

Jedes der 430 Autos, die Italien von Norden nach Süden und wieder zurück durchkreuzen, stellt einen Meilenstein in Automobil-Design und -geschichte dar. Doch kein anderer Hersteller wird im Teilnehmerfeld so stark präsent sein wie Alfa Romeo mit 44 teilnehmenden Fahrzeugen. Millionen von Fans werden die Rennwagen bewundern. Darunter befinden sich auch einige besonders schöne Exemplare, die sonst in der FCA Heritage Sammlung des Museo Storico Alfa Romeo in Arese zu bewundern sind, das beinah wie eine Zeitmaschine wirkt. 

 

Allen voran begeistert der Alfa Romeo 6C 1500 Super Sport aus dem Jahr 1928 – mit einem ähnlichen Modell gewannen Giuseppe Campari und Giulio Ramponi die Mille Miglia in jenem Jahr. Der Alfa Romeo 6C 1500 Super Sport, dessen Karosserie von Farina gefertigt wurde, ist mit einem 6-Zylinder 1487cc Motor ausgestattet, der bei 4.800 Umdrehungen und bis zu 76 PS Spitzengeschwindigkeiten von 140 km/h erreicht. Zwischen 1928 und `29 wurden 31 dieser Wagen gebaut. Einen davon fährt in diesem Jahr Italiens ehemaliger Grandi Eventi ACI Sport Champion Giovanni Moceri, der bereits Italiens bedeutendste Oldtimer-Rallyes gewonnen hat.

 

In der offiziellen Alfa Romeo Aufstellung findet sich außerdem der 1900 Sport Spider von 1954. Dieser äußerst seltene Renn-Spider, der nie serienmäßig produziert wurde, verfügt über einen 4-zylindrigen Twin Cam Motor "1900" mit Trockensumpfschmierung, Power Booster und bis zu 138 PS. Dank eines Gewichts von nur 880 kg und seiner hocheffizienten Aerodynamik erreicht er Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 220 km/h. Dieser Wagen hat sich die besondere Rolle des offiziellen Mille Miglia 2019 Fahrzeugs verdient. Er geht mit der Startnummer 1000 ins Rennen und führt er die Eröffnungs-Parade der teilnehmenden historischen Fahrzeuge an.

 

Der 1900 Super Sprint von 1956 vervollständigt das offizielle Alfa-Romeo-Trio dieses Events. Das elegante Coupé mit Touring-Karosserie wurde in den 1950ern unter dem Slogan „das Familien-Auto, das Rennen gewinnt“ berühmt. Zu dieser Zeit wurde die Mille Miglia noch als regulärer Wettkampf abgehalten und dafür fiel die Wahl vieler „Gentleman“-Fahrer auf den 1900 Super Sprint, nicht zuletzt wegen seiner herausragenden Performance und Zuverlässigkeit. Übrigens fährt das Frauen-Team um Prisca Taruffi und Savina Confaloni für Alfa Romeo um den angesehenen Coppa delle Dame.

 

Damit die Mille Miglia 2019 absolut unvergesslich wird, plant Alfa Romeo eine Reihe von Highlights für Teilnehmer und Zuschauer. Zum Beispiel wird Alfa Romeo F1-Rennfahrer Antonio Giovinazzi den Start des Rennens mitverfolgen. Entlang der gesamten Route kann man die Racing Sonderserie von Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio und Stelvio Quadrifoglio live erleben. Und natürlich wird die Marke am 14. + 15. Mai wieder mit einem Stand an der Piazza della Vittoria in Brescia und am 17. + 19. Mai an der Piazza Duomo in Mailand vertreten sein. Hautnah können Sie Alfa Romeo in Bologna erleben, wo die Marke am 17. + 18. Mai auf der Piazza Galvani Fahrzeuge ausstellt und zur Testfahrt einlädt.