Sauber und Alfa Romeo treten gemeinsam als Alfa Romeo Racing an

Die Formel 1-Weltmeisterschaft 2019 bestreiten zwei der traditionsreichsten Marken im Motorsport – Sauber und Alfa Romeo. Kimi Räikkönen, Weltmeister des Jahres 2007, und der junge Italiener Antonio Giovinazzi fahren für Alfa Romeo Racing, bis dato bekannt als Alfa Romeo Sauber F1 Team.

Nur ein Jahr nach der offiziellen Gründung am 24. Juni 1910 bestritt Alfa Romeo zum ersten Mal einen Wettbewerb und gewann ein Gleichmäßigkeitsrennen in Modena. Seitdem ist die Marke mit Siegen und Top-3-Platzierungen in vielen internationalen Meisterschaften, inklusive Formel 1, zur Legende geworden. 2019 tragen die Fahrzeuge von Alfa Romeo Racing das traditionelle vierblättrige Kleeblatt, das seit 1923 die schnellsten Modelle von Alfa Romeo kennzeichnet.

 

Die langfristige Partnerschaft zwischen Sauber und Titelsponsor Alfa Romeo wurde 2018 gestartet. In der vergangenen Saison verbesserte sich das Team stetig und beendete die Meisterschaft auf Gesamtrang 8. Die Kooperation wurde weiter intensiviert, die Besitzverhältnisse und das Management von Sauber bleiben unverändert und unabhängig. Auch als Alfa Romeo Racing setzt sich das Team ambitionierte Ziele in der Königsklasse des Motorsports.